Grauer Star-Operation

Grauer Star-Operation

Über 600.000-mal pro Jahr wird die Graue Star-Operation (Kataraktoperation) heutzutage in Deutschland als Routineeingriff durchgeführt. Der getrübte Linsenkern wird bei diesem Eingriff durch eine künstliche Linse (Intraokularlinse oder kurz IOL) ersetzt.

Die altersbedingte Eintrübung der Augenlinse ist eine der häufigsten Ursachen für den grauen Star.

Erste Anzeichen können sein:

  • Verschwommenes Sehen.
  • Die Farben leuchten weniger.
  • Lichter blenden.
  • Es erscheinen Doppelbilder an einem Auge.
  • Man sieht bei Dunkelheit schlechter.
 M6E8913
 

Weitere Ursachen für eine Linsentrübung können beispielsweise sein:

  • Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes mellitus.
  • Bestimmte Medikamente, beispielsweise Cortison.
  • Verletzungen am Auge.
Kontakt
 
Facebook
 
Google+
 
Google+